Trendsport 2013/14 & 15 Longboarden- Die Kunst des Asphaltsurfens

17. Juni 2015

News

Egal ob Sie gemütlich durch die Straßen cruisen, sich in einem Freeride einen Berg hinunter stürzen, oder lange Distanzen zurücklegen wollen – mit einem Longboard sind Sie immer an der richtigen Adresse.

Die Longboardszene boomt. Das Sportgerät, das einem Skateboard ähnelt, jedoch um einiges größer ist, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Dank der größeren, weicheren Wheels werden Unebenheiten im Boden besser absorbiert, als bei einem herkömmlichen Skateboard, und der längere Achsenabstand ermöglicht eine bessere Fahrstabilität bei höheren Geschwindigkeiten.

Ein weiterer Vorteil beim Longboarden ist, dass sich für jeden Fahrstil das geeignete Board findet, denn es gibt eine Reihe an unterschiedlichen Shapes und Setups. Ein Downhill-Board ist beispielsweise meist hart und steiff mit wenig Flex, einer tieferen Standfläche und einer längeren Wheelbase um es bei höheren Geschwindigkeiten stabil zu halten. Cruising-Boards hingegen sind meist weicher im Flex und haben auch weichere Rollen, damit lässt es sich auf unebenen Wegen besser fahren. Sie besitzen in der Regel ein stärkeres Konkav, dank der sie auch gut und gerne zum Tricksen einladen.

Unserer Ansicht nach ist ein Longboard eine der besten Investitionen für den Sommer – Suchtgefahr inklusive!

, , ,

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentare